Bilder

Jahrgang 6 im Ernst-Deutsch Theater

Um sich auf den großen Auftritt im Ernst-Deutsch Theater vorzubereiten, besuchte heute die Klasse 6b das Theater und lernte die Bühnen- und Lichttechnik schon mal kennen. Am kommenden Dienstag ist dann die 6a dran. Ende Juni  werden die beiden Klassen 6a & 6b dort ihre große Step by Step Tanzperformance mit 8 weiteren Klassen aus Hamburg haben. Bis dahin muss aber noch viel geübt werden.

Flohmarkt 1. April 2023

Der Flohmarkt war eine Gemeinschaftsaktion von A.G.D.A.Z. der Elternschule Steilshoop und der Schule am See

 

Toter Winkel? Was ist das eigentlich?

Um diese Frage der SuS aus Jahrgang 5 und 6 zu beantworten, hatten die SuS am letzten Dienstag, im Rahmen der Verkehrserziehung der Polizei, die Möglichkeit, sich in einen LKW zu setzen und zu sehen, dass der Fahrer im toten Winkel wirklich niemanden sehen kann.

Alle waren beeindruckt wie groß der tote Winkel ist und, dass die Fahrer*innen auch wirklich niemanden sehen können, der/die direkt vor dem LKW steht.

Unsere Cop 4U, Frau Reif, erklärte alles ausführlich und beantwortete geduldig alle Fragen der Kinder.

Eine gelungene Aktion, durch die, hoffentlich alle teilnehmenden SuS im Straßenverkehr nun aufmerksamer auf den toten Winkel achten.

Burgbau-Projekt der Klasse 3d zum Thema Mittelalter

Die schwarze Puma-Burg

Lage: Unsere Burg ist eine Wasserburg. Wir haben uns für diese Lage entschieden, weil die Ritter schwere Rüstungen anhatten und sie konnten nicht mit der schweren Rüstung schwimmen. Material: Die Burg ist aus Papierrollen und aus Eierkartons und aus Kleister und unser Tor ist aus Eisstielen gemacht. Schwierigkeiten: Die Burgmauern sind oft umgefallen und wir mussten sie mit Klebestreifen festmachen. Wo ist der sicherster Punkt? Der sicherster Punkt ist der Bergfried.

 

Pinguine des Todes

Lage: Wir haben uns für die Wasserlage entschieden, weil früher konnten nicht alle schwimmen und die Feinde konnten nicht mit der Rüstung schwimmen.

 

Drachenburg

Lage: Unsere Burg ist eine Höhenburg. Wir haben uns für diese Lage entschieden, weil die Feinde so lange den Berg rauf laufen mussten das sie müde wurden. Material: Pappe, Pringels-Dose, Eierkarton, Zahnstocher, Eisstiele, Klopapierrollen. Schwierigkeiten: Wir konnten uns nicht so gut einigen. Wo ist der sicherster Pinkt? Es ist der Bergfried.

 

Die Burg der Geister

Lage: Unsere Burg ist eine Wasserburg. Wir haben uns für diese Lage entschieden, weil die Feinde nicht so schnell das Wasser überqueren konnten. Material: Wir haben den Bergfried aus Milchkartons gemacht, wir haben das Fallgitter aus Eisstielen gemacht, die Türme aus Papierrollen. Schwierigkeiten: Wir hatten keine Schwierigkeiten.

 

 Die dunkle Ara-Stürmer-Burg

Lage: Unsere Burg ist eine Höhenburg. Wir haben uns für diese Lage entschieden, weil unsere Burg aussieht wie die Höhenburg und viele von uns wollten das. Wir haben uns für diese Lage entschieden, weil die Feinde nicht gut angreifen können. Material: Pappe, Papierrollen, Eisstile, Eierkarton. Wo ist der sicherster Punkt? In der Burg ist der sicherster Punkt der Bergfried.

Ausflug der 5c

Am Freitag vor den Ferien besuchte die Klasse 5c das Planetarium. Bei typischem Hamburger Wetter durften die SuS sich vorher noch auf dem großen Spielplatz austoben. Anschließend saßen sie dann mit großen Augen im Planetarium und schauten Polaris und das Rätsel der Polarnacht. Alle waren total begeistert, weil die Mischung zwischen Animation, Spaß und lehrreichen Informationen stimmte. Das Beste war natürlich, dass man den Sitz in Liegeposition bringen konnte….

Danach waren alle hungrig. Wir hatten Glück, dass Barans Papa , Herr Aslan, uns alle zu einem Döner eingeladen hat. In seinem Imbiss „My Kebap´s wurden wir fürstlich und freundlich versorgt. Jeder Extrawunsch wurde berücksichtigt und so konnten alle zufrieden und satt in die Ferien starten.

 

In Hamburg sagt man Tschüss!!!

Nun müssen wir uns leider nach einer spannenden lehrreichen und intensiven Zeit von Lubo aus dem All verabschieden, denn das halbjährige Sozialtraining der Weltenbummler Kids A ist nun zu Ende.
Zum Abschluss gab es den Astronautenpass mit Foto, wobei die Kids sich im Bereich Gleichgewicht, Balance und Motorik unter Beweis stellen mussten. Wir wünschen Lubo auf seiner weiteren Reise durch das All alles Gute. Tschüss!!!

Berufsorientierungsmesse an der Schule am See

Am Mittwoch, den 01.03.2023 fand an der Schule am See unsere erste schulinterne Berufsorientierungsmesse für die Jahrgänge 9 und 10 statt.

Die Schülerinnen und Schüler durften sich über spannende und interessante Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Firmen Deutsche Bahn, DHL, Aurubis, Eichholtz, Wilhelmstift, Tchibo, Hamburg Port Authority und ArcelorMittal freuen. Außerdem wurden Beratungen der Jugendberufsagentur, der Handelskammer und zum Freiwilligen Sozialen Jahr angeboten. 

Alle Beteiligten sprachen hinterher von einer gelungenen Veranstaltung in einer persönlichen Atmosphäre.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen teilnehmenden Firmen und Institutionen und freuen uns schon auf die kommende Messe im neuen Schuljahr.